MARFIL

société Marfil

Zuerst von Ateliers J. MARY geleitet, führte die Mundstückstätigkeit zur Gründung der Firma MARFIL im Jahr 1998. MARFIL Mundstücke werden den Erwartungen der Kunden aus der Ton und-Keramikindustrie gerecht.

Sie werden aus Hochleistungswerkstoffen gefertigt, und bieten dadurch eine überdurchschnittliche lange Lebensdauer.

Die Leisten und Kerne sind aus Wolfram-Sinterkarbid oder gießgeformte Teile mit Wolframkarbid, die Rahmen und einstellbare Bremsen sind aus hochlegiertem Chromstahl oder Edelstahl und die Kernbügel verschiedener Art sind aus Hartmetall mit möglicher Hartverchromung und zusätzlichen Schutzhülsen aus Wolfram-Sinterkarbid.